Forschungsinstitute

Forschungsinstitute

Multidisziplinäre Forschung

München ist ein international anerkannter Standort der biomedizinischen Grundlagenforschung und ihrer klinischen Anwendung.

Die beiden Münchner Universitäten haben durch den Erfolg in der ersten Ausschreibung der Exzellenzinitiative des Bundes (2006) einen weiteren Anschub erhalten:

Max-Planck-Gesellschaft und Helmholtz Gesellschaft

In München findet sich eine der größten biologisch-medizinischen Forschungskonzentrationen der Max-Planck-Gesellschaft:

 Dazu betreibt die Helmholtz Gemeinschaft dt. Forschungszentren im Norden Münchens eine Großforschungseinrichtung (ehemalige GSF):

  • Das Helmholtz Zentrum München – Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (HMGU) betreibt anwendungsorientierte Gesundheitsforschung

Institutsübergreifende Plattform-Technologien

Die Technologie Plattformen der Klinischen Kooperationsgruppen (LMU, TUM, Helmholtz Zentrum München) sind strukturbildende Elemente zur Stärkung der translationalen Forschung:

  • Immunmonitoring-Plattform in den frühen klinischen Studienphasen
  • Molekulare Bildgebung Good Manufactoring Practice (GMP) für Zelltherapie
  • Antikörper-Plattform
  • Tierhaltung immundefizienter und anderer transgener Mausstämme (Deutsche Mauslinik)
  • Laboratorium für funktionelle Genomanalyse (LAFUGA)
  • Munich Information Center for Protein Sequences (MIPS)
  • Molekulare Bildgebung
  • Good Manufactoring Practice (GMP) Einrichtungen

siehe dazu die Darstellung beim Helmholtz Zentrum München: www.helmholtz-muenchen.de